Handball – Estland lässt Luxemburg eiskalt abblitzen

Publiziert

HandballEstland lässt Luxemburg eiskalt abblitzen

LUXEMBURG - Das Handball-Nationalteam hat am Mittwoch gegen Estland in der EM-Quali eine deutliche Niederlage einstecken müssen.

Estland (in weiß) war zu stark für Luxemburg.

Estland (in weiß) war zu stark für Luxemburg.

Editpress

Bittere Niederlage für die Luxemburger Handball-Nationalmannschaft. In der heimischen Couqe verlor das FLH-Team in der EM-Qualifikation gegen Estland am Mittwoch mit 26:31. In der Halbzeit waren die Männer aus dem Großherzogtum noch in Schlagdistanz (13:14). Doch im zweiten Durchgang konnte sich der Gast Stück für Stück absetzen. Am Samstag kommt es bereits zum Rückspiel in Estland (20 Uhr).

Es war das dritte Spiel in der Quali für die Handballer aus dem Großherzogtum. Gegen Georgien gab es eine knappe 16:17-Niederlage im Hinspiel und ein starkes 29:20 im Rückspiel. Luxemburg ist nun Dritter. Nur der Erste ist eine Runde weiter. Mit seinem Sieg am Samstag könnten die heimischen Handballer aber noch auf Platz eins springen.

EM-Qualifikation 2018, erste Stufe

Estland - Georgien 28:26
Georgien - Estland 29:27
Georgien - Luxemburg 17:16
Luxemburg - Georgien 29:20
Luxemburg - Estland 26:31

1. Estland 3 86:81 4
2. Georgien 4 92:100 4
3. Luxemburg 3 71:68 2

(hej/L'essentiel)

Deine Meinung