Kampf für Unabhängigkeit – ETA verkündet Ende der Gewalt

Publiziert

Kampf für UnabhängigkeitETA verkündet Ende der Gewalt

Ende Januar hatte die baskische Terrororganisation ETA einen dauerhaften Waffenstillstand verkündet. Nach 43 Jahren will sie jetzt offiziell auf den bewaffneten Kampf verzichten.

Die baskische Terrororganisation ETA hat ein Ende ihres seit 43 Jahren andauernden bewaffneten Kampfes angekündigt. Die Nachricht wurde am Donnerstag zunächst über die baskische Tageszeitung «Gara» verbreitet, die von der ETA oft als Sprachrohr verwendet wird.

Die ETA hatte bereits im Januar einen dauerhaften Waffenstillstand verkündet, sich aber bisher nicht offiziell von der Gewalt abgewandt. Von Entwaffnung oder Auflösung der Gruppe ist jedoch keine Rede.

Seit den späten 1960er Jahren sind durch den Kampf der ETA für eine Unabhängigkeit des Baskenlandes 829 Menschen ums Leben gekommen. Die EU und die USA stufen die ETA als Terrororganisation ein.

(L'essentiel Online/dapd)

Deine Meinung