Justiz-Streit – EU-Kommission droht Kroatien mit Strafe

Publiziert

Justiz-StreitEU-Kommission droht Kroatien mit Strafe

BRÜSSEL - Im Streit mit dem neuen EU-Mitglied Kroatien um die Auslieferung mutmaßlicher Straftäter droht die EU-Kommission mit finanziellen Sanktionen.

Nach Angaben aus Kommissionskreisen erwägt Brüssel, Fördergelder zu blockieren und den geplanten Beitritt Kroatiens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen zu verzögern.

Nach Angaben aus Kommissionskreisen erwägt Brüssel, Fördergelder zu blockieren und den geplanten Beitritt Kroatiens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen zu verzögern.

DPA

Brüssel (dpa) - Im Streit mit dem neuen EU-Mitglied Kroatien um die Auslieferung mutmaßlicher Straftäter droht die EU-Kommission mit finanziellen Sanktionen und Zwangsmaßnahmen. Auf Vorschlag von EU-Justizkommissarin Viviane Reding werde die EU-Kommission bei ihrer Sitzung in der kommenden Woche (4. September) über mögliche Schritte gegen Kroatien wegen Verstoßes gegen EU-Recht beraten.

Das kündigte Redings Sprecherin am Montag in Brüssel an. Nach Angaben aus Kommissionskreisen erwägt Brüssel, Fördergelder zu blockieren und den geplanten Beitritt Kroatiens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen zu verzögern. Zuvor hatte Zagreb eine von der EU-Kommission gesetzte Frist für Zugeständnisse verstreichen lassen. Kroatien ist seit dem 1. Juli EU-Mitglied.

(L'essentiel Online/dpa)

Deine Meinung