Nach Guttenberg – EU-Politikerin soll geschummelt haben

Publiziert

Nach GuttenbergEU-Politikerin soll geschummelt haben

Die deutsche FDP-Politikerin Silvana Koch-Mehrin, Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, soll in ihrer Doktorarbeit abgeschrieben haben.

Nach dem Abgang von Westerwelle als FDP-Vorsitzender ist die Partei in der Neufindung. Da kommen die Plagiatsvorwürfe gegen Silvana Koch-Mehrin ungelegen.

Nach dem Abgang von Westerwelle als FDP-Vorsitzender ist die Partei in der Neufindung. Da kommen die Plagiatsvorwürfe gegen Silvana Koch-Mehrin ungelegen.

DPA

Mit Plagiatsvorwürfen muss sich nicht nur Karl-Theodor zu Guttenberg auseinandersetzen. Zur Erinnerung: Der ehemalige deutsche Verteidigungsminister nahm den Hut, nachdem Online-Nutzer plagiierte Textstellen aus seiner Doktorarbeit zusammengetragen hatten. Der CSU-Politiker hatte Stellen kopiert ohne die entsprechenden Quellen zu nennen. Doch nach der Affäre um Guttenberg hat die Online-Community die Jagd auf Fälscher nicht beendet. Aktuelles Dokument des Antoßes: die Doktorarbeit von Silvana Koch-Mehrin. Sie ist Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments und sitzt dort der FDP-Fraktion vor.

Die Politikerin reichte die Arbeit im Jahr 2000 an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg ein. Auf bisher 27 von 227 Seiten haben Internetnutzer auf dem Blog VroniPlag Stellen gefunden, die ohne korrekte Quellenangabe von anderen Autoren kopiert oder umformuliert worden sind. Koch-Mehrin hat sich zu den Vorwürfen bisher nicht geäußert. Nach Angaben der Nachrichtenagentur afp untersucht die Universität Heidelberg derzeit die Dissertation.

ks/L'essentiel Online

Deine Meinung