In Luxemburg – Eurostar verkauft mehr Tickets nach London

Publiziert

In LuxemburgEurostar verkauft mehr Tickets nach London

LUXEMBURG - Am Donnerstag und am Freitag wird der Bahnhof von Luxemburg-Stadt englisch: Die Eisenbahngesellschaft CFL feiert 20 Jahre Eurostar.

Eurostar befördert jedes Jahr rund zehn Millionen Menschen durch den Tunnel im Ärmelkanal. Foto: Afp

Eurostar befördert jedes Jahr rund zehn Millionen Menschen durch den Tunnel im Ärmelkanal. Foto: Afp

In sechs Stunden von Luxemburg nach London - mit kleinem Abstecher in Paris oder Brüssel. Der Eurostar macht es möglich. «Rechnet man die Zeit für den Transfer zum Flughafen und vom Flughafen ins Zentrum sowie das Warten auf den Koffer zusammen, kann es der Eurostar durchaus mit dem Flugzeug aufnehmen», sagt CFL-Sprecher Romain Meyer.

Diese Formel scheint auch Geschäftsleute in Luxemburg überzeugt zu haben. «Vom 1. Januar bis zum 30. September hat der Eurostar 42 Prozent mehr Umsatzerlöse aus Luxemburg verzeichnet, vor allem in der Business-Klasse», sagt Kurt Laes, Leiter der neuen Eurostar-Märkte in Brüssel.

Bahnhof im Zeichen Londons

Neun Züge fahren täglich von Luxemburg nach Brüssel, wo der Anschlusszug Eurostar direkt nach London fährt. Und ab Paris sind die Anschlüsse für zehn Züge aus Luxemburg genau abgestimmt. Allerdings muss man zehn Minuten einrechnen, um zu Fuß vom Gare du Nord zum Gare de l'Est zu gelangen.

Anlässlich des 20-jährigen Bestehens von Eurostar stellt sich der Bahnhof von Luxemburg-Stadt am Donnerstag und am Freitag mit «so british»-Veranstaltungen auf London ein. Als Favorit im Personentransport durch den Tunnel im Ärmelkanal befördert Eurostar jedes Jahr rund zehn Millionen Menschen. 1994 hatte das Angebot gerade einmal 38.000 Menschen überzeugt.

(Patrick Théry/L'essentiel)

Deine Meinung