Statt in Ukraine: Eurovision Song Contest findet 2023 in Großbritannien statt

Publiziert

Statt in UkraineEurovision Song Contest findet 2023 in Großbritannien statt

Die Ukraine gewann den Contest 2022, stattfinden wird er kommendes Jahr aber in Großbritannien. Der Event soll jedoch im Zeichen der Ukraine stehen.

1 / 1
Das Kalush Orchestra aus der Ukraine feiert auf der Bühne nach seinem Sieg beim 66. jährlichen Eurovision Song Contest ESC 2022 in Turin.

Das Kalush Orchestra aus der Ukraine feiert auf der Bühne nach seinem Sieg beim 66. jährlichen Eurovision Song Contest ESC 2022 in Turin.

IMAGO/ZUMA Wire

Großbritannien wird im kommenden Jahr anstelle des diesjährigen Siegerlandes Ukraine den Eurovision Song Contest ausrichten. Das teilten die European Broadcasting Union und die BBC am Montag mit.

Die Organisatoren der Show entschieden, dass die Veranstaltung aufgrund des anhaltenden Krieges nach der russischen Invasion nicht im Siegerland, der Ukraine, stattfinden konnte. Da das Vereinigte Königreich in diesem Jahr den zweiten Platz belegte, hat die Europäische Rundfunkunion (EBU) Gespräche mit der BBC aufgenommen. Es ist noch nicht bekannt, welche Stadt den Wettbewerb ausrichten wird. Glasgow und Manchester haben ihr Interesse bekundet.

Event soll im Zeichen der Ukraine stehen

«Wir sind außerordentlich dankbar, dass die BBC akzeptiert hat, den Eurovision Song Contest im Jahr 2023 im Vereinigten Königreich auszurichten», sagte Martin Österdahl, Executive Supervisor des Eurovision Song Contest. «Die BBC hat bereits viermal die Gastgeberrolle für andere Gewinnerländer übernommen. In dieser Tradition der Solidarität wissen wir, dass der Wettbewerb im nächsten Jahr die Kreativität und das Können einer der erfahrensten öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten Europas unter Beweis stellen und gleichzeitig sicherstellen wird, dass die diesjährigen Gewinner, die Ukraine, während der gesamten Veranstaltung gefeiert und vertreten werden», so Österdahl weiter.

Der Eurovision Song Contest 2023 werde nicht in der Ukraine stattfinden, sondern zur Unterstützung der Ukraine. Man sei zuversichtlich, dass man gemeinsam in der Lage sein werde, dieser Veranstaltung ukrainischen Geist zu verleihen und erneut ganz Europa in den gemeinsamen Werten – Frieden, Unterstützung, Förderung von Vielfalt und Talent – zu vereinen.

(AFP)

Deine Meinung

0 Kommentare