Phillip Adams – Ex-Football-Star erschießt fünf Menschen
Publiziert

Phillip AdamsEx-Football-Star erschießt fünf Menschen

Am Mittwochabend wurden im US-Staat South Carolina fünf Menschen erschossen. Beim Täter soll es sich um den ehemaligen NFL-Spieler Phillip Adams handeln.

Im US-Staat South Carolina sind am Mittwochabend fünf Menschen durch Schüsse getötet worden. Bei den Opfern handelte es sich um einen Arzt, seine Ehefrau und zwei Enkelkinder im Alter von fünf und neun Jahren, wie die Polizei erklärte. Ein 38-Jähriger, der im Haus der Familie arbeitete, wurde ebenfalls erschossen.

Nach einer Fahndung konnte der mutmaßliche Täter ermittelt werden. Wie die Nachrichtenagentur AP schreibt, soll es sich dabei um den früheren NFL-Spieler Phillip Adams handeln. Der 32-Jährige soll sich nach der Tat selbst getötet haben, so eine Quelle von AP. Die Eltern von Adams sollen in der Nähe der getöteten Familie wohnen.

2013 zum letzten Mal auf dem Feld

Adams spielte im College für die South Carolina State. Im Draft 2010 wurde der Passverteidiger in der 7. Runde von den San Francisco 49ers gezogen. Insgesamt stand Adams in 52 NFL-Partien auf dem Platz. Er spielte in der Liga auch für die New England Patriots und die Oakland Raiders. Dazu stand er bei den New York Jets, den Seattle Seahawks und den Atlanta Falcons im Kader.

In seiner Karriere verdiente Adams über drei Millionen US-Dollar. Der große Sprung gelang dem Verteidiger allerdings nicht. Zum letzten Mal stand der 32-jährige 2013 auf dem Spielfeld.

Nur wenige Stunden vor den Schüssen in South Carolina war in Florida ein weiterer ehemaliger NFL-Spieler in eine Schießerei involviert. Travis Rudolph (25), der 2017 von den New York Giants gedraftet wurde und aktuell bei den Winnipeg Blue Bombers in Kanada spielt, wurde wegen Mordes verhaftet. Er soll einen Mann erschossen und einen weiteren schwer verletzt haben.

(L'essentiel/Sven Forster)

Deine Meinung