Kasia Gallanio: Ex-Prinzessin von Katar wird tot in ihrem Haus aufgefunden
Publiziert

Kasia GallanioEx-Prinzessin von Katar wird tot in ihrem Haus aufgefunden

À découvrir sur «L’essentiel op Däitsch»

Kasia Gallanio wurde tot aufgefunden.

Kasia Gallanio wurde tot aufgefunden.

Instagram/kashounia

Die ehemalige Prinzessin von Katar, Kasia Gallanio, ist tot. Sie wurde nur 45 Jahre alt. Die Polizei fand ihre Leiche am Sonntag im spanischen Marbella in ihrem Haus, das berichtet die Zeitung «Le Parisien».

Die in Los Angeles geborene Gallanio ist die Ex-Frau von Abdelaziz bin Khalifa Al-Thani (73), dem Onkel des Emirs von Katar, mit dem sie in einen Rechtsstreit um das Sorgerecht für ihre drei Töchter (zwei davon, Zwillinge, 17 Jahre) verwickelt war. Der Alarm wurde von einer der Töchter aus Frankreich ausgelöst. Sie wandte sich an die zuständigen Behörden, weil sie seit vier Tagen keinen Kontakt zu ihrer Mutter hatte, so die Polizei gegenüber «El Mundo».

Polizeibeamte betraten laut der Zeitung in Begleitung des Pförtners das Haus, in dem sie die Leiche von Gallanio in einem Bett fanden, und stellten nach einer ersten Untersuchung fest, dass es keine Anzeichen von Gewalt oder Fremdeinwirkung gab. 

Ex-Prinzessin litt unter Rosenkrieg

Obwohl eine Autopsie für Dienstag angesetzt ist, scheinen die ersten Untersuchungen darauf hinzudeuten, dass die Todesursache von Gallanio eine Überdosis Drogen sein könnte, wie französische Medien berichten. Doch enge Freunde bestreiten, dass die Ex-Prinzessin Drogen nahm, schreibt «Bild». Fest stehe jedoch, dass der Sorgerechtsstreit um ihre Töchter ihr psychisch zugesetzt haben soll, schreiben verschiedene Medien.

Auf Instagram gab sich die Ex-Prinzessin jedoch lebensfroh: Zu einem Foto, das sie beim Kaffeetrinken in Italien zeigt, schrieb sie: «Ich hoffe, es gibt Tage, an denen dein Kaffee wie Magie schmeckt, deine Playlist dich zum Tanzen bringt, Fremde dich zum Lächeln bringen und der Nachthimmel deine Seele berührt. Ich hoffe, wir alle verlieben uns wieder in das Leben.»

2004 heiratete sie einen Multimilliardär 

2004 heiratete die polnisch-stämmige Amerikanerin Abdelaziz Al Thani (73), Multimilliardär und Onkel des Emirs von Katar. Sie lebte im Luxus. Doch das Paar war nur wenige Jahre verheiratet. Der Rechtsstreit zwischen Gallanio und Abdelaziz bin Khalifa Al-Thani erstreckt sich über ein Jahrzehnt. Al-Thani wurde auch beschuldigt, eine der Töchter sexuell misshandelt zu haben, die zum Zeitpunkt der Vorfälle zwischen neun und 15 Jahre gewesen sein soll, wie französische Medien berichteten. Eine Anschuldigung, die der ehemalige katarische Minister stets bestritten hat.

Die drei Töchter des Paares sollen mit ihrem Vater, der ein immenses Vermögen besitzt, in einer Villa in Paris leben. Er ließ sich in Frankreich nieder, nachdem er 1992 sein Amt als Öl- und Finanzminister niedergelegt hatte.

(lea/L'essentiel)

Deine Meinung

0 Kommentare