Astronomie – Explodierter Stern sorgt für Verwirrung

Publiziert

AstronomieExplodierter Stern sorgt für Verwirrung

Die ungewöhnlichen Auswirkungen der Explosion eines Sterns in einer weit entfernten Galaxie beschäftigt derzeit Astronomen auf der ganzen Welt.

Die ungewöhnliche Explosion im All, festgehalten durch ein Teleskop der NASA. (Bild: Keystone/AP)

Die ungewöhnliche Explosion im All, festgehalten durch ein Teleskop der NASA. (Bild: Keystone/AP)

Das Hubble-Teleskop und das Chandra-Röntgen-Teleskop wurden auf den Stern ausgerichtet, der auseinandergerissen worden war, als er sich zu sehr an ein riesiges schwarzes Loch angenähert hatte.

Der Swift-Satellit der US-Weltraumbehörde NASA hatte diese sogenannte Gammastrahlenexplosion am 28. März beobachtet. Mehr als eine Woche später ist am Ursprungsort noch immer das Flackern von energiereicher Strahlung zu sehen. Normalerweise dauert ein solches Phänomen nach einer Explosion nur wenige Stunden.

Das Hubble-Teleskop soll nun feststellen, ob sich die Helligkeit im Zentrum der 3,8 Milliarden Lichtjahre entfernten Galaxie in den nächsten Tagen ändert.

(L'essentiel online/20Minuten)

Deine Meinung