Leitzins von 0% – EZB verlängert Anleihenkäufe

Publiziert

Leitzins von 0%EZB verlängert Anleihenkäufe

Die Europäische Zentralbank hält ihren Leitzins auf dem Rekordtief von null Prozent. Bis Ende 2017 will sie weitere Anleihen für Hunderte Milliarden Euro kaufen.

Ein Euro-Symbol wird auf das Hauptgebäude der EZB in Frankfurt projiziert. (13. März 2016)

Ein Euro-Symbol wird auf das Hauptgebäude der EZB in Frankfurt projiziert. (13. März 2016)

Boris Rössler

Die Europäische Zentralbank (EZB) hat erwartungsgemäss die Leitzinsen nicht angetastet. Der Schlüsselsatz für die Versorgung der Geschäftsbanken mit Geld bleibe bei 0,0 Prozent, teilten die Währungshüter am Donnerstag in Frankfurt mit.

Auf diesem Rekordtief liegt er bereits seit März. Die EZB behielt auch die Strafzinsen für Banken, wenn diese über Nacht überschüssige Liquidität bei der Notenbank horten, auf dem bisherigen Niveau von minus 0,4 Prozent.

Anleihe-Programm verlängert

Die Notenbank verlängert den milliardenschweren Kauf von Staatsanleihen und anderen Wertpapieren bis Ende Dezember 2017. Sie will allerdings ab April monatlich nur noch 60 Milliarden Euro statt 80 Milliarden Euro in den Markt pumpen.

Das addiert mindestens 540 Milliarden Euro zu dem Programm hinzu, mit dem die Zinsen in den 19 Ländern der Eurozone niedrig gehalten werden. Seit März 2015 hat die EZB – ohne die Verlängerung – 1,74 Billionen Euro in die Massnahme gepumpt, mit der Finanzmärkte beruhigt und Inflation und Wachstum erhöht werden sollen.

(L'essentiel/mch)

Deine Meinung