Ressourcen werden gebraucht – Facebook macht App-Plattform Parse dicht

Publiziert

Ressourcen werden gebrauchtFacebook macht App-Plattform Parse dicht

Erst im Frühjahr 2013 hat Facebook die Plattform Parse gekauft, nun wird sie schon geschlossen. Die Ressourcen werden anderweitig gebraucht, heißt es.

Facebook hat mit der Plattform Parse offenbar nicht die erhofften Ziele erreicht.

Facebook hat mit der Plattform Parse offenbar nicht die erhofften Ziele erreicht.

DPA

Facebook schließt seine Plattform Parse, auf der App-Entwickler Anwendungen programmieren und betreiben konnten. Sie werde in einem Jahr vom Netz gehen, schrieb Mitgründer Kevin Lacker in einem Blogeintrag am späten Donnerstag. Die Ressourcen würden anderswo gebraucht. Parse werde Entwicklern Werkzeuge für den Umzug auf andere Plattformen anbieten.

Facebook hatte Parse im Frühjahr 2013 gekauft, laut Medienberichten für 85 Millionen Dollar. Das Geschäft wurde aber nicht so groß wie ähnliche Angebote von Amazon, Microsoft oder Google.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung