Aufräum-Aktion – Facebook mistet Likes von Toten aus

Publiziert

Aufräum-AktionFacebook mistet Likes von Toten aus

Das Online-Netzwerk ändert die Art, wie Likes gezählt werden. Betroffen sind vor allem «Gefällt mir»-Angaben von deaktivierten Profilen – und Verstorbenen.

Das Zuckerberg'sche Netzwerk räumt mit den Likes auf. (Bild: Keystone/Peter Dasilva)

Das Zuckerberg'sche Netzwerk räumt mit den Likes auf. (Bild: Keystone/Peter Dasilva)

Wer eine Facebook-Page unterhält, muss damit rechnen, bald Likes zu verlieren. Das soziale Netzwerk entfernt aus dem Likes-Zähler nämlich Accounts, die manuell deaktiviert wurden. Abgezählt werden künftig auch Konten verstorbener Facebook-Nutzer, wie Techchrunch.com schreibt.

Von der Streichung ausgenommen sind anscheinend jene Profile, die als «inaktiv» gelten. Also jene von Nutzern, die sich länger nicht mehr bei Facebook eingeloggt haben.

Umstellung dauert einige Wochen

Die Umstellung auf die neue Zählweise soll Angaben von Facebook zufolge nicht von einem Moment auf den anderen erfolgen. Der Roll-out soll im Laufe der kommenden Wochen stattfinden. Wessen Page lediglich ein paar Dutzend Likes hat, der wird kaum welche verlieren. Anders dürfte es sich da bei Pages verhalten, die «Gefällt-mir»-Angaben in Millionenhöhe verzeichnen.

(L'essentiel)

Deine Meinung