Tragischer Unfall – Fahranfänger reißt Mitfahrer mit in den Tod

Publiziert

Tragischer UnfallFahranfänger reißt Mitfahrer mit in den Tod

DIPPACH - Er hatte seinen Führerschein er seit einem Tag: Ein junger Mann und sein Mitfahrer sterben bei einem Unfall zwischen Dippach und Bettingen-Mess.

Die Straßen des Großherzogtums haben am Freitagabend um 21 Uhr zwei weiteren jungen Männern das Leben gekostet.

Ein 19 Jahre alter Fahranfänger ist gemeinsam mit einem anderen Mann am Freitagabend mit seinem Auto auf der N 13 zwsichen Dippach und Bettingen-Mess unterwegs. Er ist viel zu schnell unterwegs, auf der Landstraße herrscht dichter Nebel.

Dann passiert es. Der junge Mann verliert die Kontrolle über das Auto. Er gerät ins Schleudern und prallt schließlich gegen einen Baum. Der Aufprall ist so stark, dass das Auto in zweite Teile gerissen wird. Als die Notärzte die Unfallstelle erreichen ist es zu spät. Trotz Wiederbelebungsversuchen sterben die beiden jungen Männer noch vor ort.

Der Fahrer, er stammt aus Hivingen bei Garnich, hatte erst seit einem Tag den Führerschein. Sein Mitfahrer kam aus Sprinkingen. Der Unfall ist einer von vier schweren Verkehrsunfällen, die sich innerhalb von nur 24 Stunden in Luxemburg ereigneten. Insgesamt kamen drei Menschen dabei ums leben, 14 verletzten sich.

(sen/L'essentiel)

Deine Meinung