In Luxemburg – Fahrer flüchtet vor Polizei – zwei Schwerverletzte

Publiziert

In LuxemburgFahrer flüchtet vor Polizei – zwei Schwerverletzte

LUXEMBURG-STADT – In der Nacht zum Freitag hat sich ein Mann einer Verkehrskontrolle entzogen. Auf seiner Flucht baute er einen Unfall. Verletzt wurden insgesamt drei Personen.

Bei einem Unfall am Kreisel Gluck in Luxemburg-Stadt, der sich in der Nacht zum Freitag gegen 2.30 Uhr ereignet hatte, sind drei Personen verletzt worden. In den Unfall war nur ein Fahrzeug verwickelt. Das teilt die Police Grand-Ducale mit.

Die Fahrer war den Beamten bereits an der Aire de Berchem durch seine unsichere Fahrweise aufgefallen. Als die Polizisten ihn kontrollieren wollten, brauste dieser auf der A3 Richtung Luxemburg-Stadt davon. Dort fanden die Beamten wenig später das Fahrzeug im Gebüsch am Straßenrand– der Fahrer war zuvor mitten über den Kreisel Gluck gerast.

Im Fahrzeug fand die Polizei einen Revolver und geringe Mengen Marihuana. Bei dem Unfall haben sich der Fahrer und eine Frau schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Beifahrer kam mit leichten Blessuren davon. Die Polizisten leisteten erste Hilfe. Vor Ort waren außerdem die Samu Esch, Feuerwehren aus Luxemburg und Hesperingen.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung