Sao Paulo – Fans in Brasilien werfen ein Messer aufs Spielfeld
Publiziert

Sao PauloFans in Brasilien werfen ein Messer aufs Spielfeld

Gewalttätige Ausschreitungen bei Fußballspielen in Brasilien sind keine Rarität. In Sao Paulo soll ein Hooligan ein Messer auf den Platz geworfen haben.

Ein Hooligan soll das Messer auf den Platz geworfen und die Spieler nur knapp verfehlt haben.

Ein Hooligan soll das Messer auf den Platz geworfen und die Spieler nur knapp verfehlt haben.

Es war noch nicht einmal ein Spiel der Profis. Nein, die U-20 von Sao Paulo spielte gegen Palmeiras und unterlag 0:1. Spät in der Nachspielzeit war die anstehende Niederlage zu viel für einige einheimische Anhänger. Zwei Fans stürmten auf das Spielfeld und bedrängten die gegnerischen Spieler. Die Spieler des Heimteams griffen ein und hinderten ihre Anhänger daran, die Gegner zu attackieren. Das Chaos brach aus.

Wenige Sekunden später war der Schiedsrichter zu sehen, wie er ein Messer in der Hand hielt. Ein Hooligan soll das Messer auf den Platz geworfen und die Spieler nur knapp verfehlt haben, wird berichtet. «Zuerst dachten wir, dass ein Fan, der auf den Platz gestürmt war, die Spieler mit dem Messer angreifen wollte», sagte ein Polizeisprecher. Nach dem Studium von Videobildern wurde aber klar, dass das Messer geworfen worden war. Neben diesem wurden auch andere Gegenstände auf das Spielfeld befördert. Die Polizei werde nun die genaueren Umstände untersuchen, hieß es weiter.

(L'essentiel/Adrian Hunziker)

Deine Meinung