Charity-Auktion – Fans zahlen 13 Millionen für Design-Legenden

Publiziert

Charity-AuktionFans zahlen 13 Millionen für Design-Legenden

Apples Chefdesigner und sein preisgekrönter Kollege Marc Newson gestalteten mehrere bekannte Klassiker um – und versteigerten sie. Die Preise übertrafen alle Schätzungen.

Es müssen wahre Design-Fans gewesen sein, die bei der Auktion zuschlugen, die am Samstagabend in New York stattfand. Die Erlöse gingen an das Red Projekt von U2-Sänger Bono, das gegen Krankheiten wie Aids, Tuberkulose und Malaria kämpft.

Die Objekte waren echte Liebhaberstücke. Die beiden Designer Jonathan Ive und Marc Newson haben eine ganze Reihe bekannter Designklassiker umgestaltet – und eigene Lieblingsstücke berühmter Vorbilder unter den Hammer gebracht. Jonathan Ive ist der Öffentlichkeit als Chef-Designer von Apple bekannt – er ist mitverantwortlich für das Kult-Design von iPhone und Co. Marc Newson ist ein australischer Designer, der für seine Produkte mehrfach ausgezeichnet wurde.

Deutlich mehr als angenommen

Fast 13 Millionen Dollar kamen bei der Wohltätigkeitsauktion zusammen. Eine der spektakulärsten Ersteigerungen: Eine Leica-Kamera für ganze 1,8 Millionen Dollar. Geschätzt hatte man den Preis auf 500'000 bis 750'000 Dollar. Deutlich übertroffen haben die Schätzungen auch goldene Ohrstöpsel fürs iPhone. Ein Apple-Fan zahlte 461'000 Dollar für die Stöpsel – geschätzt wurde der Preis im Vorfeld auf höchstens 25'000 Dollar.

Weitere Highlights: Eine Star-Wars-Stormtrooper-Maske, ein Pferdesattel von Hermès und ein Steinway-Flügel in den Farben weiss und rot. Klicken Sie sich in der Bildergalerie oben durch die Highlights der Auktion.

(L'essentiel Online/laf)

Deine Meinung