In Luxemburg – Fehlende Bahnhof-Parkplätze sorgen für Bluthochdruck

Publiziert

In LuxemburgFehlende Bahnhof-Parkplätze sorgen für Bluthochdruck

LUXEMBURG - Weil an mehreren Luxemburger Bahnhöfen Parkplätze Mangelware sind, echauffieren sich die Berufspendler. Die Politik verspricht Verbesserungen.

Die Parkplatznot an mehreren Luxemburger Bahnhöfen sorgt für Ärger bei Berufspendlern. So auch in Petingen.

Die Parkplatznot an mehreren Luxemburger Bahnhöfen sorgt für Ärger bei Berufspendlern. So auch in Petingen.

Alain Rischard/Editpress

Berufspendler, die täglich ihr Auto an den Bahnhöfen in Petingen oder Rodingen abstellen wollen, um dann mit der Bahn weiterzufahren, haben die Nase gestrichen voll. Denn Parkplätze sind dort – vor allem zu Stoßzeiten – Mangelware. «Es bleibt einem nur, sich auf den Bürgersteig oder die Wiese zu stellen», schimpft ein Betroffener. Knöllchen sind die logische Konsequenz. «Und die sind Ende letzten Jahres teuer geworden», ärgert sich ein Zweiter: «Letztens habe ich innerhalb einer Woche zwei Strafzettel bekommen. Ich verstehe den Eifer der Polizei nicht.»

Pierre Mellina, Bürgermeister von Petingen, kennt die Problematik. «Es müssen so schnell wie möglich 200 neue Parkplätze her», erklärt er auf Nachfrage von L'essentiel. Doch gleichzeitig appelliert er an die Betroffenen, sich dennoch an die Regeln zu halten: «Wenn die Parkplätze voll sind, dann muss man sich eben einen anderen suchen.»

Laut CFL beschränken sich die Probleme auf die Bahnhöfe in Petingen, Rodingen und Niederkerschen. Während in Petingen der Bürgermeister Parkplätze fordert, ist in Rodingen bereits ein P&R mit 1600 Plätzen in der Planung. In Niederkerschen sei die Situation eine besondere, erklärt die CFL. «In Arlon etwa kosten die Parkplätze und das grenzüberschreitende Zugticket ist teuer. Deshalb kommen die Pendler nach Luxemburg, um dort zu parken», so Unternehmenssprecher Alain Kohl. Eine Harmonisierung der Tarife mit den Nachbarländern sei die Lösung des Problems. Und diese sei «immer noch geplant».

(th/pw/L'essentiel)

Deine Meinung