DC-Verfilmungen – Feiert Cavill sein Comeback als Superman?
Publiziert

DC-VerfilmungenFeiert Cavill sein Comeback als Superman?

Der Witcher darf sein Cape wieder umschnallen: Henry Cavill wurde nach drei Superman-Filmen in Superhelden-Pension geschickt. Jetzt will Warner ihn wieder auf die Leinwand holen.

Darf Henry Cavill als Superman nach zwei Box Office-Flops wieder zurück auf die Leinwand?

Darf Henry Cavill als Superman nach zwei Box Office-Flops wieder zurück auf die Leinwand?

Henry Cavill ist der gezeichneten Vorlage von Kal El, auf der Erde als Clark Kent bekannt, wie aus dem Gesich geschnitten. Aber nach dem Erfolg von «Man of Steel» waren die Kino-Einnahmen bei «Batman v Superman» und «Justice League» eher bescheiden. Cavill musste sein Cape abgeben.

Jetzt jubeln die Fans, der hübsche Henry, der sich die DC-Pause als Hexenjäger Geralt von Riva vertrieb, darf ein Comeback als Mann aus Stahl feiern. Allerdings berichtet Deadline, dass kein Superman-Soloabenteuer geplant ist. Stattdessen wird er zum Sidekick für andere DC-Helden degradiert. Das Branchenmagazin hat kommende Film-Projekte unter die Lupe genommen.

«Wonder Woman 1984» und «Suicide Squad» sind abgedreht, dort ist es also zu spät für den superstarken Journalisten. Möglich wäre, dass Cavill in «Shazam 2», «Black Adam» oder «Aquaman 2» auftaucht. Warner Bros. weigert sich noch, Details zu verraten.

(L'essentiel)

Deine Meinung