50 Kräfte im Einsatz – Feuerwehr kämpft stundenlang gegen Flammen
Publiziert

50 Kräfte im EinsatzFeuerwehr kämpft stundenlang gegen Flammen

ESCH/ALZETTE – Am Samstagabend ist in einem Gebäude in der Rue J.F. Kennedy ein Großbrand ausgebrochen. Glücklicherweise gab es keine Verletzten.

Nach Angaben des großherzoglichen Feuerwehr- und Rettungsdienstes (CGDIS) ist am Samstag gegen 22 Uhr im zweiten Stock eines Gebäudes in der Rue J.F. Kennedy in Esch/Alzette ein Großbrand ausgebrochen. Es gab keine Verletzten.

«Der Vorfall ereignete sich in einem Gebäude, in dem sich im Erdgeschoss Geschäfte und Wohnungen in den oberen Stockwerken befinden», sagte ein CGDIS-Sprecher. Flammen schlugen aus den Fenstern im zweiten Stock. Rund 50 Feuerwehrleute wurden zum Einsatzort geschickt. Die Herausforderung bestand darin zu verhindern, dass das Feuer auf die angrenzenden Gebäude übergreift.

Brandstiftung nicht ausgeschlossen

Nach Angaben der Rettungsdienste konnte das Feuer gegen Mitternacht unter Kontrolle gebracht werden. Die Feuerwehr blieb jedoch die ganze Nacht über im Einsatz, um das Feuer, dessen Ursache nicht bekannt ist, vollständig zu löschen.

Wie die Polizei mitteilt, wird Brandstiftung derzeit nicht ausgeschlossen. Die Kriminalpolizei wurde deshalb von der Staatsanwaltschaft mit der Spurensicherung betraut.

(L'essentiel)

Deine Meinung