Neue Barth-Show – Finden Sie das witzig?

Publiziert

Neue Barth-ShowFinden Sie das witzig?

Mario Barth gehört zu den streitbarsten deutschen Komikern. Sein Humor sei platt und sexistisch, lautet die Kritik. Doch damit füllt er ganze Stadien und hat nun eine neue TV-Show.

Über Humor lässt sich bekanntlich streiten. Was bei den einen Lachkrämpfe auslöst, ruft bei anderen nicht mal ein müdes Schmunzeln hervor. Mario Barth gehört zu den Komikern, an denen sich die Geister scheiden. Während seine Witze für die einen bereits Kultstatus haben, wird Barth von seinen Kritikern unter anderem als fleischgewordener Blondinenwitz bezeichnet.

Nachdem der 41-Jährige bereits einige Samstagabend-Shows im deutschen Privatfernsehen bestritten hat, erhält er nun auf RTL ein neues Format. Die Sendung mit dem Titel «Mario Barth deckt auf» wird von RTL wie folgt umschrieben: «Dass es hierzulande grobe Fälle von Misswirtschaft gibt und man das Geld förmlich versickern hören kann, ist kein Staatsgeheimnis. Doch nur wenige gehen der sinnlosen Vergeudung auf den Grund – bis auf Mario Barth!», so der Sender, und weiter: «Der Top-Comedian hat sich in seiner neuen investigativen Comedy-Show zum Ziel gesetzt, die absurdesten Fälle von Steuerverschwendung aufzudecken und den Verantwortlichen ordentlich auf die Pelle zu rücken.»

Doch wie jedes Format von Mario Barth wird die Sendung vom Feuilleton zerrissen: «Eine aggressive Dummheit, ein brutales Nicht-wissen-Wollen prägt diese Sendung», kritisiert etwa die «FAZ». Doch es wäre nicht eine Sendung von und mit Mario Barth, wenn dann zum Schluss die Einschaltquoten nicht auf seiner Seite wären. Über vier Millionen TV-Zuschauer schalteten zu seiner ersten Show am 26. März ein. Platt oder wirklich gute Comedy? Wir haben einige seiner umstrittenen Sprüche in der Bildstrecke zusammengestellt.

(L'essentiel/mor )

Deine Meinung