In Luxemburg – Findet Luxemburgs längste Scheidung ein Ende?
Publiziert

In LuxemburgFindet Luxemburgs längste Scheidung ein Ende?

LUXEMBURG - Eine Scheidung aus dem Jahr 1997 ist immer noch nicht rechtskräftig. Die Noch-Eheleute können sich einfach nicht über die Aufteilung ihrer Besitztümer einigen.

Duarte Fernandes beweist Durchhaltevermögen im Scheidungsprozess.

Duarte Fernandes beweist Durchhaltevermögen im Scheidungsprozess.

L'essentiel

Ein Ehepaar, das schon im Jahr 1997 die Scheidung einreichte, ist immer noch nicht getrennt. Grund ist ein Streit über die Aufteilung der Immobilien im In- und Ausland. Das Noch-Ehepaar konnte sich bisher einfach nicht einigen. Die Scheidungspapiere liegen dem Gericht nun schon seit 20 Jahren vor. Bei der Aufteilung geht es vor allem um zwei Häuser in der Rue du Fort Neipperg sowie um finanzielle Abgaben.

In der ersten Instanz gab das Gericht den Vorteil zu Gunsten des Ehemannes, Duarte Fernandes. Dieser wurde aber von den Anwälten der Ehefrau angefochten. Die Urteilsverkündigung muss nun bis zum 11.Juli diesen Jahres erfolgen. Der Anwalt von Duarte Fernandes setzt auf eine Anfechtung wegen neuer Erkenntnissen.

Ob die Scheidung diesmal wirklich rechtskräftig wird, ist abzuwarten.

(L'essentiel)

Deine Meinung