Steuervergünstigungen – Fiskus schaut beim Leasing ganz genau hin

Publiziert

SteuervergünstigungenFiskus schaut beim Leasing ganz genau hin

LUXEMBURG - Ein Firmenwagen gehört für viele Beschäftigte zu den Lohnvorteilen. Doch die Zeiten, in denen mit Leasingwagen Steuern gespart werden konnten, sind vorbei.

Firmenwagen gehören für viele Beschäftigte zu den heiß begehrten Lohnvorteilen in Luxemburg.

Firmenwagen gehören für viele Beschäftigte zu den heiß begehrten Lohnvorteilen in Luxemburg.

DPA

Ein Beschäftigter kauft einen Firmenwagen für 30 Euro, der zwei Jahre zuvor noch 34‘000 Euro wert war, um damit Steuern zu sparen – diese Zeiten sind vorbei. Das Verwaltungsgericht hat in einem Urteil der Steuerverwaltung Recht gegeben, die nicht oder falsch versteuerte Lohnvergünstigungen immer strenger ahndet. Das berichtet die Zeitung «Paperjam».

Künftig zählt für die Steuer also der wahre Wert des Wagens und nicht länger der Kaufpreis. «Wir haben direkt keine Änderung festgestellt, aber einige Kunden haben uns berichtet, dass sie eine Steuerprüfung über sich ergehen lassen müssen», weiß Dominique Roger, Geschäftsführer der Leasingfirma ALD Automotive Luxembourg. «Diese Fälle stammen aber schon aus der Zeit vor dem Urteil.»

Die Firma bedauert «den plötzlichen Umschwung von einer toleranten Handhabung auf die strenge Anwendung der Regeln.» Aber, so betont der Leasing-Experte, «wir haben unsere Kunden stets von dieser Praxis abgeraten und sie gewarnt, dass sie sich einem hohen Risiko aussetzen. Viele haben auf unseren Rat gehört und sich nichts zu Schulden kommen lassen.» Doch auch mit einer strengen Handhabung der Steuern «bleibt der Firmenwagen eine interessante Sachleistung».

(Séverine Goffin/L'essentiel)

15 Prozent der Autos sind Fimenwagen

Die Zahl der Firmenwagen in Luxemburg ist hoch: 2012 kamen auf 355‘000 angemeldete Autos mehr als 50‘000 Firmenwagen.

Deine Meinung