Publiziert

BGL-LigueFLF bricht laufende Saison wegen Corona ab

LUXEMBURG – Der luxemburgische Fußballverband hat bei der Uefa am Montag einen Antrag eingereicht, mit dem die Meisterschaftssaison wegen der Corona-Krise vorzeitig beendet wird.

Mit dem Abbruch der Saison steht CS Fola zwar an der Tabellenspitze, den Meistertitel gibt es dafür allerdings nicht.

Mit dem Abbruch der Saison steht CS Fola zwar an der Tabellenspitze, den Meistertitel gibt es dafür allerdings nicht.

Editpress/Photo: Wildson Alves

In dieser Saison wird der luxemburgische Fußball keinen Meister in den oberen Spielklassen kennen. Das hat der Verwaltungsrat des luxemburgischem Fußballverbands (FLF) am Montag beschlossen. Man habe einen entsprechenden Antrag bei der Europäischen Fußballunion (Uefa) eingereicht. Im Einklang mit den großherzoglichen Verordnungen vom 18. März und 15. April habe man sich zu diesem Schritt entschlossen, heißt es in der Mitteilung des FLF vom Dienstag. Möglich mache diesen Antrag eine Entscheidung des Uefa-Exekutivkomitees vom 23. April.

Die Abschlusstabelle wird mit dem Stand der Tabelle vom 12. März 2020 gezählt. Diese entscheidet auch über die Teilnahme am internationalen Geschäft, somit wird CS Fola Esch an der Qualifikation zu Champions League in der kommenden Saison teilnehmen. Für die Qualifikation zur Europa League haben sich durch ihre Platzierung die Teams des Progrès Niederkorn, Differdingen und Union Titus Pétange qualifiziert. Die Uefa muss diese Entscheidung des nationalen Verbandes noch bestätigen. Der 12. März wird auch in den übrigen Wettbewerben als Stichtag genommen, so auch bei den Frauen und den Futsal-Wettbewerben.

Auch die Frauen ohne Meisterin

Den Beschluss, auf die Verleihung von Meistertiteln zu verzichten, gilt nicht nur für die Herren. In der höchsten Spielklasse der Frauen wird es auch keinen Titel in der Saison 2019/2020 geben. Darüber hinaus hat der Verband beschlossen einzelne Ligen in der kommenden Spielzeit einmalig aufzustocken.

So wird die BGL in der nächsten Saison mit 16 Teams ausgetragen, die zweite Liga wird aus 14 Teams bestehen. Die zweigleisige dritte Liga wird jeweils mit 15 Teams gespielt. Die ebenfalls zweigleisige vierte Liga wird unverändert aus 14 Teams pro Bezirk bestehen. Die unterste Spielklasse wird in der Spielzeit 2020/2021 aus 16 Teams in einer Liga bestehen. Die Statuten des FLF wurden entsprechen angepasst.

(L'essentiel)

Deine Meinung