Europa-League-Quali – Fola Esch ist weiter, Differdingen raus

Publiziert

Europa-League-QualiFola Esch ist weiter, Differdingen raus

LUXEMBURG – Fola steht in der zweiten Qualifikationsrunde der Europa League. Ein 1:1-Unentschieden reichte den Eschern zum Weiterkommen. Differdingen ist dagegen ausgeschieden.

Jakob Dallevedoves Auswätrstor brachte Fola Esch in die zweite Qualifikationsrunde der Europa League.

Jakob Dallevedoves Auswätrstor brachte Fola Esch in die zweite Qualifikationsrunde der Europa League.

Editpress/Gschmit

Fola Esch steht in der zweiten Qualifikationsrunde zur Europa League. Am Donnerstag reichte der Mannschaft von Trainer Jeff Strasser ein 1:1 (1:0)-Remis im Rückspiel gegen die Fußballer von Milsami Orhei. Maxim Antoniuc brachte die Moldawier vor eigenem Publikum in der 37. Minute in Führung. Den Ausgleichstreffer für die Fola erzielte Jakob Dallevedove nach dem Seitenwechsel (58.).

Den Grundstein zum erreichen der nächsten Runde legten die Escher mit dem 2:1-Sieg im Heimspiel in der vergangenen Woche. Dallevedove und Samir Hadji trafen im ersten Aufeinandertreffen mit Orhei. Bereits am Dienstag erreichte Progrés Niederkorn die zweite Runde durch den Sensationssieg gegen die Glasgow Rangers.

Der FC Differdingen musste sich im Heimspiel gegen den FK Zira leider 1:2 geschlagen geben. Da die Eisenstädter auch das Hinspiel mit 0:2 verloren, sind sie aus der Europa League ausgeschieden.

(sw/L'essentiel)

Deine Meinung