Corona in Europa – Frankreich zählt über 500.000 neue Corona-Fälle
Publiziert

Corona in EuropaFrankreich zählt über 500.000 neue Corona-Fälle

Das Nachbarland von Luxemburg schockt in der Omikron-Welle mit einem weiteren Rekord-Wert. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt derzeit bei 3726.

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, hat in seinem Land noch immer mit Rekord-Zahlen zu kämpfen.

Emmanuel Macron, Präsident von Frankreich, hat in seinem Land noch immer mit Rekord-Zahlen zu kämpfen.

DPA/Benoit Tessier

Frankreich hat mit mehr als einer halben Million registrierter Corona-Neuinfektionen innerhalb eines Tages einen Höchstwert seit Pandemiebeginn verzeichnet. Wie die französische Gesundheitsbehörde am Dienstagabend angab, wurden binnen 24 Stunden 501 635 neue Ansteckungen registriert. Allerdings liegen die Werte montags oft deutlich niedriger als an anderen Wochentagen.

Die bereits enorm hohen Fallzahlen in Frankreich stiegen damit erneut weiter an. Der Inzidenzwert, also die Zahl der Ansteckungen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner innerhalb einer Woche, lag landesweit zuletzt bei etwa 3726. Die Omikron-Variante macht in dem Land mit seinen gut 67 Millionen Einwohnern mittlerweile mehr als 95 Prozent der Fälle aus.

Im Kampf gegen die immer höher kletternden Infektionszahlen setzt Frankreichs Regierung auf stärkere Einschränkungen für Menschen, die nicht gegen das Coronavirus geimpft und auch nicht genesen sind. Sie haben seit dieser Woche keinen Zugang mehr zu Restaurants, Bars, Kultureinrichtungen, Sportveranstaltungen und Fernzügen. Zuvor war der Eintritt auch mit einem negativen Corona-Test möglich gewesen.

(L'essentiel/dpa)

Deine Meinung