Juncker vs. Schulz – Französisches TV zeigt erstes Aufeinandertreffen

Publiziert

Juncker vs. SchulzFranzösisches TV zeigt erstes Aufeinandertreffen

Bevor am 25. Mai die Wähler entscheiden, duellieren sich die Spitzenkandidaten mehrmals im TV - zum ersten Mal am Mittwoch auf France 24 und RFI.

Wer wird Nachfolger von Barosso? Jean-Claude Juncker und der Deutsche Martin Schulz wollen beide EU-Kommissionspräsident werden.

Wer wird Nachfolger von Barosso? Jean-Claude Juncker und der Deutsche Martin Schulz wollen beide EU-Kommissionspräsident werden.

EU-Parlament

Zum ersten Mal in der Geschichte der Europawahlen werden in diesem Jahr die Spitzenkandidaten der europäischen Parteien während des Wahlkamps im Fernsehen aufeinandertreffen - und das gleich mehrfach. Im Fokus werden vor allem Luxemburgs Ex-Premier Jean-Claude Juncker und der derzeitige Europaparlaments-Präsident Martin Schulz aus Deutschland stehen.

Unter sich werden die beiden Kandidaten um das Amt des Kommissionspräsidenten beim ersten der TV-Debatten am kommenden Mittwoch sein. Die 50-minütige Sendung, die auf Französisch stattfinden wird und von Caroline de Camaret und Dominique Baillard moderiert wird, wird zunächst um 17:10 Uhr live auf France 24 ausgestrahlt und dann um 19:10 Uhr auf RFI wiederholt.

Internetnutzer können die Debatte aber auch im Livestream unter france24.com oder rfi.fr verfolgen.

(pw/L'essentiel)

Deine Meinung