Qualitätstest – Frau bittet Polizei, Drogen zu probieren

Publiziert

QualitätstestFrau bittet Polizei, Drogen zu probieren

Wenn man etwas über die Qualität von Koks wissen will, sollte man jemanden fragen, der sich damit auskennt. Eine Frau ging zur Polizei - und legte drei Tütchen auf den Tisch.

Crack und Koks probieren? Die Polizisten lehnten ab und nahmen die Frau fest.

Crack und Koks probieren? Die Polizisten lehnten ab und nahmen die Frau fest.

DPA

Der Kerngedanke war ja nicht schlecht. Um Drogen zu testen, ging eine Frau in Toulouse zu einer Behörde, die sich damit auskennt. Schließlich gehören Drogentests für Polizisten zur Routine. Moment. Polizisten? In der Tat. Die 45-Jährige marschierte am Dienstag tatsächlich in ein französisches Kommissariat und legte zwei Tütchen mit Kokain und eines mit Crack vor. Zum Qualitätstest. Einmal probieren, bitte. Das berichtet der Sender France 3 unter Berufung auf Polizeikreise.

Die Frau wurde vorläufig festgenommen, bestritt aber einen Drogenkonsum. Im Verhör sagte sie demnach, dass sie die Polizisten das Kokain probieren lassen wollte: «Ich will nicht, dass die Leute an einer Überdosis sterben».

(L'essentiel/dpa/hej)

Deine Meinung