Geburt statt OP – Frau hält Wehen für Blinddarmentzündung

Publiziert

Geburt statt OPFrau hält Wehen für Blinddarmentzündung

In England ist eine fünffache Mutter wegen Verdachts auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus geliefert worden – dort hat sie unerwartet ein Baby zur Welt gebracht.

Die Rettungskräfte gingen von einem Blinddarmdurchbruch aus.

Die Rettungskräfte gingen von einem Blinddarmdurchbruch aus.

Imago Images

Von ihrer Schwangerschaft wusste sie bis zur Geburt ihres Kindes nichts. Die 27-Jährige hatte bis zur Geburt ihre Regel. Als sie mit starken Schmerzen ins Krankenhaus geliefert wurde, gingen auch die Rettungskräfte zuerst von einem Blinddarmdurchbruch aus.

«Ich hatte bis zum Schluss meine Periode, mir war nicht übel, und sogar meine Jeans haben bis zum Tag der Geburt gepasst», erzählt die frischgebackene Mutter der englischen Sun. «Immer, wenn ich so eine Geschichte gehört habe, dass eine Mutter ihre Schwangerschaft nicht bemerkt haben soll, habe ich mit dem Kopf geschüttelt. Jetzt ist es mir selbst passiert.»

(L'essentiel/tha)

Deine Meinung