Wiesn-Wahnsinnige – Frau klebt sich fest, weil sie noch nicht gehen will

Publiziert

Wiesn-WahnsinnigeFrau klebt sich fest, weil sie noch nicht gehen will

Eine Oktoberfest-Besucherin möchte unbedingt noch auf dem traditionsreichen Fest bleiben und schreckt sogar vor Fesselspielen nicht zurück.

Weil es einer Frau zu gut auf dem Oktoberfest gefallen hat, klebte sie sich einfach an der Trage der Sanitäter fest.

Weil es einer Frau zu gut auf dem Oktoberfest gefallen hat, klebte sie sich einfach an der Trage der Sanitäter fest.

Keystone/Christian Bruna

Spätestens seit dem Bestseller «Fifty Shades of Grey» gehören Fesselspiele der Normalität an. Auf dem traditionsreichen Oktoberfest sind sie aber doch eher selten. Am Montag wendete eine 21-jährige Italienerin allerdings eine eher seltene Fesseltechnik an.

Die Touristin hatte mit der dem Alkoholgehalt des Biers zu kämpfen und wurde im Sanitätsbereich aufgepäppelt. Wie die Aicher Ambulanz in einer Mitteilung schreibt, kümmerte sich ihr Freund «rührend» um sie und wollte mit ihr zurück ins Hotel.

Die Italienerin hatte allerdings noch nicht genug von den Wiesn und begann bitterlich zu weinen. Aus Protest griff sie zu einem Klebeband in der Nähe und «klebte sich an eine unserer Tragen», teilte die Aicher Ambulanz mit. Die amüsierten Sanitäter schnitten sie jedoch wieder los und ihr Freund konnte sie zum Mitkommen überreden.

(L'essentiel)

Deine Meinung