Kanada – Frau steuert Auto über Klippen – und überlebt

Publiziert

KanadaFrau steuert Auto über Klippen – und überlebt

Eine 20-Jährige ist mit ihrem Wagen eine Felswand hinabgestürzt. Sie wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

So etwas habe er in seinen 30 Dienstjahren noch nie gesehen, sagte Rick Mackey, Feuerwehr-Kommandant von St. John's in Neufundland. Am Sonntag eilten die Rettungskräfte einer jungen Frau zu Hilfe, die mit ihrem Toyota über eine Klippe gestürzt und in der Wand hängengeblieben war.

Er könne sich nicht vorstellen, wie oder warum die 20-Jährige in diese Lage geraten sei, wird Mackey von kanadischen Medien zitiert. Es sei noch unklar, ob die Fahrerin ein Warnschild übersehen oder missachtet habe.

Holztor beschädigt

Nach Angaben der Behörden befand sich das Auto auf der Höhe einer für den Verkehr gesperrten Straße beim historischen Cabot-Turm, einem beliebten Aussichtspunkt in der Gegend. Außerdem sei das Holztor auf der Zufahrtsstraße geöffnet und beschädigt gewesen.

Die Frau zog sich beim Unfall schwere Verletzungen zu. Die Rettungkräfte vermuten, dass sie aus dem Wagen sprang oder hinausgeschleudert wurde. Ihr Auto hing in der 250 Meter hohen Wand mit 90 Metern doppelt so weit unten wie sie. Am Fahrzeug entstand Totalschaden; es wurde von der Feuerwehr geborgen.

(L'essentiel/kko )

Deine Meinung