Riesen-Tamtam – Für Ed Sheerans Konzert werden 100 Bäume gefällt

Publiziert

Riesen-TamtamFür Ed Sheerans Konzert werden 100 Bäume gefällt

Erst wird die Location für einen Ed-Sheeran-Gig wegen Vögeln und Weltkriegsbomben verlegt. Jetzt muss am neuen Ort noch Platz für den Superstar geschaffen werden.

Der Trubel um Ed Sheerans (27) Riesen-Auftritt im Juli im deutschen Essen vor 80.000 Zuschauern nimmt immer skurrilere Züge an. Nachdem das Konzert nun nach Düsseldorf verlegt worden ist, muss das neue Gelände erst noch konzerttauglich gemacht werden.

Konkret: Von 3000 Parkplatz-Bäumen werden 100 gefällt und 60 bis 80 umgesetzt, wie Bild.de berichtet. An anderer Stelle sollen zwar 300 neue gepflanzt werden, eine ortsansässige Baumschutzgruppe läuft trotzdem Sturm.

Vogelpopulation in Gefahr

Von Essen an die 20 Kilometer entfernte Location in Düsseldorf verlegt wurde der Gig wegen einer seltenen Feldlerche. Das Konzert habe «zu Unsicherheiten und Sorge um die lokale Vogelpopulation geführt», begründete der Veranstalter am Montag.

Nach Informationen der «Bild» gabs aber noch ein weiteres Problem: Auf dem Flughafen-Areal habe es «noch knapp 200 Verdachtspunkte wegen britischen Blindgängern aus dem 2. Weltkrieg geben». Sie alle hätten einzeln kontrolliert werden müssen.

Am 3. und 4. August spielt Ed Sheeran auch im Zürcher Letzigrund. Dann ganz ohne Tamtam um Vögel, Bomben oder Bäume.

(L'essentiel/kfi)

Deine Meinung