Tischtennis-WM – Für Luxemburgs Teams geht es jetzt um die Plätze

Publiziert

Tischtennis-WMFür Luxemburgs Teams geht es jetzt um die Plätze

Die ungeschlagenen WM-Gruppensiege der Luxemburger Tischtennis-Mannschaften sind zwar aller Ehren wert, aber erst die halbe Miete. Jetzt geht es in die Platzierungsspiele.

Luka Mladenovic ist das Küken im Team.

Luka Mladenovic ist das Küken im Team.

Editpress

Mit absolut weißer Weste dürfen Luxemburgs Tischtennis-Asse am Freitag in die Platzierungspiele der Team-WM starten. Bei den Welttitelkämpfen im malaysischen Kuala Lumpur schlossen Damen und Herren aus dem Großherzogtum ihre jeweiligen Gruppen nach den letzten Partien am Mittwoch als ungeschlagene Sieger ab. Während die Frauen Slowenien mit 3:0 bezwangen, gewannen die Männer zum Abschluss mit 3:1 gegen Algerien.

Gemeinsam mit den Siegern der anderen Gruppen spielen die Teams aus Luxemburg nach dem Ruhetag am Donnerstag die WM-Plätze aus. Sarah De Nutte, Ni Xia Lian und Co. spielen die Plätze 25 bis 32, die Mannschaft um Gilles Michely und Eric Glod die Ränge 49 bis 56 aus.

Deutschlands Tischtennis-Herren sind derweil bereits in der Vorrunde gescheitert. Der WM-Zweite der Turniere 2014, 2012 und 2010 gewann zwar am Mittwoch das letzte Gruppenspiel gegen Ex-Weltmeister Schweden mit 3:2. Das reichte aber nicht. Das ersatzgeschwächte Team beendete mit drei Siegen und zwei Niederlagen die Vorrunde in der Gruppe B hinter Frankreich und den punktgleichen Teams von Schweden und England nur auf Rang vier.

(jm/dpa/L'essentiel)

Luxemburgs Tischtennisverband hat sich um die Austragung des mit Stars gespickten Europe-Top-16-Turniers im Jahr 2017 beworben. Der einzige Gegenkandidat ist Frankreich. Die Entscheidung soll während der WM fallen.

Deine Meinung