Beunruhigende Hautveränderungen: Fürst Albert schon zum dritten Mal am Kopf operiert – Königshaus schweigt

Publiziert

Beunruhigende HautveränderungenFürst Albert schon zum dritten Mal am Kopf operiert – Königshaus schweigt

Ärztinnen und Ärzte haben bei Fürst Albert beunruhigende Hautveränderungen festgestellt. Daher musste er sich nun einem Eingriff an Vorder- und Hinterkopf sowie Nase unterziehen.

von
Katrin Ofner
1 / 5
Fürst Albert hat gesundheitliche Probleme.

Fürst Albert hat gesundheitliche Probleme.

IMAGO/Chai v.d. Laage
Erst kürzlich musste sich Monacos Oberhaupt einer Operation unterziehen. Ihm wurden am Vorder- und Hinterkopf Muttermale abgetragen. Auch an der Nase wurde er operiert.

Erst kürzlich musste sich Monacos Oberhaupt einer Operation unterziehen. Ihm wurden am Vorder- und Hinterkopf Muttermale abgetragen. Auch an der Nase wurde er operiert.

IMAGO/Future Image
Bereits im März 2014 ließ sich der 64-Jährige ein «gutartiges Muttermal» entfernt. Kurz danach zeigte sich Albert bei einem Rugby-Spiel in Frankreich mit einem großen Pflaster auf dem Kopf.

Bereits im März 2014 ließ sich der 64-Jährige ein «gutartiges Muttermal» entfernt. Kurz danach zeigte sich Albert bei einem Rugby-Spiel in Frankreich mit einem großen Pflaster auf dem Kopf.

Getty Images

Am 10. Dezember wurden Jacques und Gabriella von Monaco acht Jahre alt. Bevor die Zwillinge mit ihren Eltern, Fürst Albert und Fürstin Charlene (44), jedoch feiern konnten, gab es Grund zur Sorge. Das Oberhaupt der Grimaldi-Familie musste gemäß «Bunte» ins Krankenhaus und habe sich einem operativen Eingriff unterzogen. 

Dem 64-jährigen Fürsten sollen am Vorder- und Hinterkopf Muttermale abgetragen, und Proben davon ins Labor geschickt worden sein. Auch an der Nase sei er operiert worden, heißt es. Was da genau operiert wurde und wie es Albert aktuell geht, ist nicht bekannt. Der Palast hat bislang noch kein Statement veröffentlicht. Das monegassische Volk soll sich dennoch große Sorgen machen. Kein Wunder, ist es doch mittlerweile der dritte Eingriff innerhalb weniger Jahre für den Fürsten.

Musstest du dir auch schon Muttermale entfernen lassen?

Drei Eingriffe seit 2014

Im März 2014 wurde dem Mann von Fürstin Charlene bereits ein «gutartiges Muttermal» entfernt. Kurz danach zeigte sich Albert bei einem Rugby-Spiel mit einem großen Pflaster auf dem Kopf. «Der Eingriff ist gut verlaufen. Es werden keine weiteren medizinischen Maßnahmen nötig sein», teilte der Fürstenpalast damals mit. 

Fünf Jahre später unterzog sich der 64-Jährige einer nächsten Operation. Ein Hofsprecher beruhigte das Volk allerdings schnell und sagte, dass es sich dabei um einen «lang geplanten dermatologischen Eingriff» gehandelt habe. «Das Arbeitsprogramm des Fürsten ist in keiner Weise beeinträchtigt», hieß es weiter.

Deine Meinung

0 Kommentare