Schock in Schweden – Fußball-Fan stirbt nach Ausschreitungen

Publiziert

Schock in SchwedenFußball-Fan stirbt nach Ausschreitungen

Vor der Partie Helsingborg gegen Djurgarden sind Anhänger beider Klubs aneinander geraten. Ein Mann kam dabei ums Leben. Die Partie wurde abgebrochen.

In Schweden wird der Start zur nationalen Fußball-Meisterschaft von einem Todesfall überschattet. Vor dem Erstrundenspiel zwischen Helsingborg und Djurgarden gerieten sich Fans beider Vereine in die Haare. Ein 44-jähriger Anhänger der Gästemannschaft wurde dabei von einem Wurfgeschoss am Kopf getroffen und verletzt, berichten schwedische Medien.

Der Mann wurde zwar sofort in die Notaufnahme eines Kankenhauses gebracht, kurz nach Anpfiff der Partie erlag er aber seinen Verletzungen. Als sich die Meldung im Stadion verbreitete, schrien Djurgarden-Fans «Mörder, Mörder». Dann versuchten sie, den Platz zu stürmen. Der Schiedsrichter brach die Partie beim Stand von 1:1 kurz vor der Pause ab.

«Es ist unglaublich tragisch für die Familie, den Fußball und die gesamte Gesellschaft», sagt Helsingborgs Sportchef Jesper Jansson. Auch Fans sind schockiert: Sie legen vor dem Stadion Blumen sowie Trikots und Schals nieder und zünden Kerzen an.

Ein Video von der Stimmung vor dem Spiel in Helsingborg

(L’essentiel / heg)

Deine Meinung