Brutaler Einbruch – Fußball-Star mit Gürtel gewürgt
Publiziert

Brutaler EinbruchFußball-Star mit Gürtel gewürgt

Schock für Nicolas Otamendi. Der frühere Manchester-City-Spieler wurde Opfer eines brutalen Überfalls - und mit seinem eigenen Gürtel gewürgt.

Nicolas Otamendi

Nicolas Otamendi

imago images/NurPhoto

Aktuell spielt der 33-Jährige bei Portugal-Topklub Benfica. Dort wurde er in seinem Haus in Lissabon nun von vier Personen brutal überfallen. Dabei sollen sie unter anderem Otamendis eigenen Gürtel benützt haben, um ihn zu würgen. An Beute nahmen sie Geld, Schmuck, Uhren und weitere Wert-Gegenstände mit.

Benfica gibt in einem Statement bekannt: «SL Benfica bestätigt, dass der Spieler Nico Otamendi in den frühen Morgenstunden des Montags Opfer eines Raubüberfalls in seinem Haus wurde. Dem Sportler und seiner Familie geht es gut, trotz der enormen Unannehmlichkeiten, die durch die Situation, die sie erleben, verursacht wurden.»

Die lokale Polizei ermittelt aktuell die genauen Umstände der Tat. Otamendi soll als Reaktion auf das schlimme Erlebnis bereits eine private Sicherheitsfirma engagiert haben, um sein Haus und seine Familie zu überwachen.

(L'essentiel/red)

Deine Meinung