Achtung Wasserwerfer – Fußballfans kriegen Gratis-Dusche

Publiziert

Achtung WasserwerferFußballfans kriegen Gratis-Dusche

Keine Gnade für wütende Fußballfans, die den Platz stürmen wollen: In Argentinien schwören die Sicherheitsleute auf ihre Wasserwerfer - mit Erfolg.

Frustrierte Fans kommen manchmal auf dumme Ideen. So passiert am Donnerstag in Argentinien. Dort liegt Union Villa Krause in der 7. Runde des nationalen Cupwettbewerbs gegen Quilmes nach 45 Minuten 0:3 zurück. Zudem wurde Stürmer Ariel Sanchez wegen Simulierens vom Schiedsrichter vorzeitig unter die Dusche geschickt.

Zu viel für die heimischen Fans. Sie brachten ihre Frustration zum Ausdruck, indem sie den Zaun einrissen und den Platz stürmen wollten. Doch nur einer schaffte es kurz, den Fuß auf den Rasen zu setzen. Die Fans hatten die Rechnung aber ohne die Sicherheitsleute gemacht. Diese bereiteten den Anhängern von Union Villa Krause mit zwei Feuerwehrschläuchen eine feuchte Überraschung.

Ruhe kehrte danach aber nicht mehr ein. Das Spiel musste abgebrochen werden.

(L'essentiel Online/als)

Deine Meinung