Diktatorengeld – Gaddafi-Millionen immer noch in Luxemburg

Publiziert

DiktatorengeldGaddafi-Millionen immer noch in Luxemburg

LUXEMBURG – Die Millionen, die der getötete libysche Machthaber in Luxemburg geparkt hat, sind noch da.

Eine Summe zwischen 800 und 900 Millionen Euro libyscher Herkunft ist am luxemburgischen Bankenplatz immer noch eingefroren.

Eine Summe zwischen 800 und 900 Millionen Euro libyscher Herkunft ist am luxemburgischen Bankenplatz immer noch eingefroren.

Editpress

Auch nach dem Tod des Diktators bleibt unklar wann die Gelder zurück nach Libyen transferiert werden. Die Zuständigkeiten für die Freigabe der Konten, die im Großherzogtum eingefroren wurden, liegen bei verschiedenen Institutionen. Neben dem luxemburgischen Finanzministerium, das in der Sache ausführendes Organ ist, ist auch die luxemburgische Staatsanwaltschaft eingebunden.

Es geht um eine Summe zwischen 800 und 900 Millionen Euro. Doch wer soll das Geld bekommen? Und wer entscheidet darüber? Zum einen hängt der Groschen auf der Ebene der EU fest, die hat zwar schon Freigaben erteilt aber eben nicht für die Gelder, die in Luxemburg schlummern. Eine weitere Entscheidungsebene liegt bei der UNO.

Aller Wahrscheinlichkeit nach wird der Prozess der Rückführung scheibchenweise verlaufen. Die zuständigen luxemburgischen Behörden warten ebenso auf Anfragen des Libyschen Übergangrates, um sicher zu sein die Gelder in die richtigen Hände überführen zu können. Eine offizielle Auskunft oder Stellungnahme war trotz mehrmaliger Anfragen von L’essentiel Online nicht zu bekommen

cm / L’essentiel Online

Deine Meinung