Politik in Luxemburg – Galles will die CSV bis zum Frühjahr auf Kurs bringen

Publiziert

Politik in LuxemburgGalles will die CSV bis zum Frühjahr auf Kurs bringen

LUXEMBURG – Der Generalsekretär der CSV, Paul Galles, will seine Partei auf eine gemeinsame Linie bringen – von der Basis bis zur Spitze. Viel Zeit bleibt ihm dafür nicht.

Paul Galles will den Dialog zwischen der Basis und der Spitze der CSV erneuern.

Paul Galles will den Dialog zwischen der Basis und der Spitze der CSV erneuern.

Editpress

Als Paul Galles interimsmäßig den Posten des Generalsekretärs bei der CSV übernommen hatte, war das für viele eine Überraschung. Er ist erst seit 2016 Mitglied der Partei. Allerdings trat Galles bereits im darauffolgenden Jahr in den Gemeinderat der Hauptstadt ein und wurde 2018 Abgeordneter in der Chamber.

Nun hat er interimsmäßig das Amt des Generalsekretärs übernommen und damit Félix Eischen ersetzt, der aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten war. «Ich habe es nicht auf den Posten abgesehen und habe meinen Namen auch nicht selbst ins Spiel gebracht. Aber es ging um die Partei und die Ideen, die sie verkörpert. Nicht um eine Personalie», erklärt er.

«Kontroversen aus dem Welt schaffen»

Der Abgeordnete sieht seine neue Rolle vordringlich darin, «sicherzustellen, dass die Christlich-Soziale Partei klare Vorstellungen von ihrer Marschroute haben sollte», bevor sie in die nächsten Wahlen geht. Galles möchte insbesondere die Themen Steuern und soziale Gerechtigkeit durch Arbeitsgruppen weiterentwickeln. Das Ergebnis der Arbeit soll in der Folge in das Programm der Partei aufgenommen werden. Er plant auch, «die vielen Vertreter der CSV-Basis zu besuchen, um Kontroversen mit der Parteiführung aus dem Welt zu schaffen».

Der ehemalige Pfarrer rechnet nicht damit, über seine Interimsperiode hinaus, den Posten des Generalsekretärs zu bekleiden. Er wolle lediglich bis zum nächsten Parteikongress im Frühjahr, bei dem eine neue Parteiführung bestimmt wird, im Amt bleiben. Der Kongress wird physisch oder virtuell abgehalten, je nach dem, was die Lage dann zulässt.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung