Offensive auf Mossul – Geheime IS-Tunnel entdeckt

Publiziert

Offensive auf MossulGeheime IS-Tunnel entdeckt

Die Tunnel, die der IS vor Mossul gebaut hat, sind mehr als nur Bunker. Sie sind voll ausgestattet mit Strom, Küchen und sogar Fernsehern.

Die irakischen Truppen Stoßen bei ihrem Vormarsch auf Mosul auf große Hindernisse. Die Terrormiliz Islamischer Staat habe Sprengfallen gelegt sowie Wälle und Gräben gebaut, um die Angreifer aufzuhalten, sagte ein US-Militärvertreter. «Die haben sich wirklich eingegraben.»

Unter anderem hätten irakische Spezialeinheiten ein riesiges Tunnelnetzwerk entdeckt, über das sich IS-Kämpfer fortbewegten und Vorräte in die Stadt schafften, sagte der irakische Major Salam al-Obeidi. Einige von ihnen seien bis zu zwei Kilometer lang.

Fernseher und Bibliotheken

Die Tunnel dienen den IS-Kämpfern aber nicht nur als Schutz vor Luftangriffen, sondern auch als Unterkunft. Die Räume im Untergrund sind mit Elektrizität, Lampen, Kühlschränke, Wasser, Essen und Medikamente ausgestattet.

Teils verfügen sie sogar über Fernseher oder beherbergen kleine Bibliotheken. Außerdem hat die Miliz Kamerasysteme installiert, von wo aus sich die Vorgänge über der Erde beobachten lassen.

(L'essentiel/pan)

Deine Meinung