Frankreich – Gerard Lopez trennt sich offenbar vom OSC Lille

Publiziert

FrankreichGerard Lopez trennt sich offenbar vom OSC Lille

Der luxemburgische Geschäftsmann gibt sein Engagement beim französischen Erstligisten LOSC auf. Nach Medienberichten laufen seit Dienstag Verhandlungen in London.

Gerard Lopez beendet offenbar sein Engagement beim französischen Erstligisten Lille.

Gerard Lopez beendet offenbar sein Engagement beim französischen Erstligisten Lille.

AFP/Francois lo Presti

Der luxemburgische Geschäftsmann Gerard Lopez trennt sich offenbar von seinem Engagement beim französischen Fußballverein OSC Lille. Das berichtet die französische Sportzeitung L'Équipe am Mittwoch, danach laufen seit Dienstag in London Verhandlungen mit dem Hauptgeldgeber, dem amerikanischen Investmentfonds Elliot. Lille ist derzeit Tabellenführer in der Ligue 1.

Für Lopez soll eine Gesellschaft mit Sitz im Großherzogtum bei Lille einsteigen, die laut L'Équipe die Verbindlichkeiten des Vereins übernehmen soll. Die Gesellschaft mit dem Namen Kalisto Sporting SARL hat demnach ihren Sitz in Luxemburg-Stadt und soll eine Tochtergesellschaft der Finanzholding Merlyn Partners sein. Die Präsidentschaft des Vereins soll Oliver Letang von Lopez übernehmen, der zuvor bei Stade Reims (1997 bis 2012), bei PSG (2012 bis 2017) und bei Rennes (November 2017 bis Februar 2020) die Geschäfte geführt hat.

Elliot soll dem OSC über eine Anleihe Gelder in Höhe von 225 Millionen Euro zur Verfügung gestellt haben. Bisher hat der Verein offenbar allerdings erst knapp 102 Millionen Euro davon getilgt. Zu den Schulden bei Elliot kommen noch weitere Verbindlichkeiten, so dass die Gesamtschulden des Vereines nach dem Bericht bei rund 200 Millionen Euro liegen dürften. Lopez gehören seit Januar 2017 95 Prozent der Anteile am Verein.

(fl/L'essentiel)

Deine Meinung