Bürgermeister ausgehebelt – Gericht hebt Entscheidung von Traversini auf

Publiziert

Bürgermeister ausgehebeltGericht hebt Entscheidung von Traversini auf

DIFFERDINGEN – Einem Paar wurde vom Bürgermeister von Differdingen die Erlaubnis verweigert, sein Haus zu erweitern. Die Entscheidung wurde vom Verwaltungsgericht aufgehoben.

Die Stadt Differdingen muss sich mit der Akte noch einmal befassen.

Die Stadt Differdingen muss sich mit der Akte noch einmal befassen.

Editpress

Der Konflikt dauert seit etwas mehr als einem Jahr an. Einem Ehepaar aus der Gemeinde Differdingen wurde vom Bürgermeister Roberto Traversini (Déi Gréng) die Erlaubnis verweigert, ihr Haus zu erweitern. Ein Urteil des Verwaltungsgerichts hat diese Entscheidung nun aufgehoben, berichtet RTL.

Die Entscheidung des Bürgermeisters war durch ein einstimmiges Votum der Baukommission begründet worden, die das Haus als nicht bauordnungskonform beurteilte.

Das Verwaltungsgericht entschied jedoch, dass sich der Bürgermeister nicht auf diese Einschätzung stützen könne, um den Ausbau zu verbieten. Die Tatsache, dass die neuen Anbauten Teil des allgemeinen Bebauungsplans sind, reicht aus, um sie zu genehmigen. Doch der Fall ist noch nicht abschließend behandelt. Die Akte wird noch einmal im Rathaus von Differdingen ausgewertet.

(th/L'essentiel)

Deine Meinung