In Luxemburg – Gesamtvermögen der Luxemburger steigt stetig

Publiziert

In LuxemburgGesamtvermögen der Luxemburger steigt stetig

LUXEMBURG – Das statistische Amt Eurostat hat am Donnerstag eine Schätzung der von den Bürgern gehaltenen Aktiva und Passiva veröffentlicht.

Die Vermögenswerte waren im Jahr 2008 auf europäischer Ebene zum Zeitpunkt der Finanzkrise gesunken.

Die Vermögenswerte waren im Jahr 2008 auf europäischer Ebene zum Zeitpunkt der Finanzkrise gesunken.

Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Eurostat-Instituts, steigt das Volumen des Gesamtvermögens der luxemburgischen Einwohner seit 2006 kontinuierlich an – mit Ausnahme einer Stagnation im Jahr 2011. Ende 2016 betrug die Bilanzsumme 92 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht dies einer Steigerung von 5,7 Prozent und einer Steigerung von satten 41,5 Prozent seit 2010. Der rapide Anstieg lässt sich unter anderem durch das Bevölkerungswachstum erklären.

Die Finanzanlagen umfassen Versicherungen, Altersvorsorge und Investmentfonds. Diese machten Ende 2016 170 Prozent des BIP des Großherzogtums aus. Sie lagen damit allerdings unter dem EU-Durchschnitt (227,1 Prozent). Die Vermögenswerte waren im Jahr 2008 auf europäischer Ebene während der Finanzkrise gesunken.

Luxemburg liegt bei den Finanzanlagen (34 Milliarden Euro, das heißt 65 Prozent des BIP) im europäischen Durchschnitt. Diese setzen sich laut Eurostat im Großherzogtum fast ausschließlich aus Immobilienkrediten zusammen.

(jg/L'essentiel)

Deine Meinung