Termin beim Schlichter – Gewerkschaften und ArcelorMittal verhandeln weiter

Publiziert

Termin beim SchlichterGewerkschaften und ArcelorMittal verhandeln weiter

LUXEMBURG - Die Verhandlungen zwischen ArcelorMittal und den Gewerkschaften werden fortgesetzt: Die erste Sitzung beim Schlichter findet am 1. August statt.

Die erste Sitzung beim Schlichter findet am 1. August statt.

Die erste Sitzung beim Schlichter findet am 1. August statt.

AFP

Die Stimmung dürfte am 1. August bei den Verhandlungen zwischen den Gewerkschaften und ArcelorMittal angespannt sein. In zwei Wochen findet die erste Sitzung vor dem Schlichtungsamt statt. Dies teilte die Gewerkschaft OGBL am Dienstagvormittag mit.

Die Verhandlungen um neue Kollektivverträge bei ArcelorMittal waren festgefahren. Die Gewerkschaften OGBL und LCGB hatten Ende Juni aufgrund der «Unnachgiebigkeit» der ArcelorMittal-Geschäftsleitung beschlossen, die nationale Schlichtungsstelle mit einer Lösung des Konflikts zu beauftragen.

«Den ersten Fehler hat ArcelorMittal im vergangenen Dezember gemacht. Auch wenn der aktuelle Kollektivvertrag erst im November abläuft, erfüllen die Verhandlungen, die wir mit der Direktion geführt haben, noch nicht unseren Anforderungen», sagte Jean-Claude Bernardini vom OGBL. «Unser Ziel bei der Schlichtung ist, sich auf eine angemessene einmalige Prämie zu einigen. Falls das nicht passiert, wird der OGBL das Personal mobilisieren. Das kann bis zu einem Streik führen», so Bernardini weiter.

ArcelorMittal hatte im Dezember vergangenen Jahres die Tarifverträge von rund 6'000 Mitarbeitern in Luxemburg gekündigt. Der Stahlriese fordert «mehr Flexibilität und ein leistungsorientiertes Vergütungssystem», da «das aktuelle Marktumfeld unter einer wirtschaftlichen und strukturellen Schwäche aufgrund der tiefsten Nachfrage in der europäischen Stahlindustrie seit 25 Jahren leidet.»

(L'essentiel Online)

Deine Meinung