Geleakte Liste – Gewinnt Lewandowski den Ballon d’Or?
Publiziert

Geleakte ListeGewinnt Lewandowski den Ballon d’Or?

In den sozialen Medien kursiert eine Liste mit dem Gewinner des Ballon d’Or. Der Sieger wäre erstmals der Bayern-Star Robert Lewandowski. Weitere Indizien sprechen für die Bekanntgabe des besten Fußballers der Welt.

Die Ballon-d’Or-Verleihung wird dieses Jahr am 29. November in Paris stattfinden. Dort wird der beste Fußballer der Welt gekürt. Der Gewinner soll jedoch schon vor der Wahl bereits klar sein. Es ist Robert Lewandowski!

Dies zumindest behauptet eine Liste, welche auf Twitter die Runde macht. Das Dokument wurde anscheinend von der französischen Zeitung «France Football» – sie vergibt den goldenen Ball – erstellt und per Social Media veröffentlicht.

Platz 1 für Bayern-Stürmer

Auf der geleakten Liste steht Robert Lewandowski mit 627 Punkten auf Platz 1. Nach der tollen Saison des Polen ist es nicht erstaunlich, dass er zuoberst auf dieser Liste auftaucht. Danach folgen Lionel Messi und Karim Benzema auf Platz 2 und 3. Außerdem nominiert sind die Europameister Giorgio Chiellini und Leonardo Bonucci. Weitere bekannte Kandidaten sind Cristiano Ronaldo und N’Golo Kanté. Zudem steht der Borussia Dortmund-Star Erling Haaland auf Platz 8. Eine herbe Enttäuschung müsste Mohamed Salah einstecken, welcher von seinem Trainer Jürgen Klopp erst gerade als «der beste Spieler der Welt» bezeichnet wurde. In der geleakten Siegerliste erscheint der Ägypter nur auf Platz 4.

Eine weitere Liste zeigt jedoch Lionel Messi auf dem ersten Platz. Bayern-Star Lewandowski müsste sich hier mit dem zweiten Platz begnügen. Erfreulicher wäre die Liste für Mohamed Salah, welcher den Platz von Real Madrid-Star Karim Benzema einnehmen würde. Ein weiterer Fan behauptet sogar, dass Lionel Messi heute beim Training von PSG nicht teilgenommen hat und zusätzlich die Ballon-d’Or-Trophäe heute in Paris angekommen ist – doch auch dies ist reine Spekulation.

Liste vom Ballon d’Or 2018

Schon im Jahr 2018 erschien eine Liste, welche den Real Madrid-Spieler Luka Modric auf dem ersten Platz zeigte. Dort stimmten die Ergebnisse punktgenau mit dem Endresultat überein. Die aktuellen Gerüchte werden zusätzlich angeheizt, da die französische Zeitung «France Football» seit 2016 die alleinige Regie über den Ballon d’Or und somit sicherlich genauere Informationen besitzt. Ob die Rangliste wirklich der Wahrheit entspricht, werden wir spätestens am 29. November erfahren.

(L'essentiel/Anamaria Peyer)

Deine Meinung