Kunst 2.0 – Grafikerin haucht alten Werken neues Leben ein

Publiziert

Kunst 2.0Grafikerin haucht alten Werken neues Leben ein

Fehlermeldungen und digitale Vereinsamung: Eine Grafikerin zeigt, wie es aussehen könnte, wenn alte Künstler mit modernen Problemen gekämpft hätten.

Was wäre wenn? Diese Frage scheint auch die Grafikerin Nastaya Ptichek aus Kiew zu beschäftigen. Sie hat sich mit Bildern der Künstler Edward Hopper, Pablo Picasso oder Dosso Dossi befasst. Dabei überlegte sie, wie es wohl gewesen wäre, wenn sich die in Öl gemalten Menschen mit Problemen aus dem 21. Jahrhundert hätten herumschlagen müssen.

Illustriert hat sie die Mash-ups mit Emoticons, Statusupdates, Fehlermeldungen und den allgegenwärtigen Social-Media-Icons. Was dabei herausgekommen ist, gibt es in obiger Bildstrecke zu sehen. Veröffentlicht hat Ptichek die Bildserie ursprünglich auf Behance.net unter dem Titel Emoji-Nation.

(L'essentiel)

Deine Meinung