Abriss – Grenzposten Zoufftgen ist bald Geschichte

Publiziert

AbrissGrenzposten Zoufftgen ist bald Geschichte

ZOUFFTGEN – Der Zollposten Zoufftgen wird abgerissen. Das hat Infrastrukturminister Claude Wiseler am Donnerstag gegenüber «L'essentiel» bestätigt.

Bis Ende des Jahres sollen die Abrissarbeiten beginnen.

Bis Ende des Jahres sollen die Abrissarbeiten beginnen.

Der Zollposten Zoufftgen zwischen der luxemburgischen und französischen Grenze wird verschwinden. Infrastrukturminister Claude Wiseler hat am Donnerstag bei einem Treffen mit Laurent Wauquiez, französischer Staatsminister für europäische Angelegenheiten, bestätigt, dass die Gebäude bis zum Ende des Jahres abgerissen werden.

Damit die Grenzbeamten beider Länder auch weiterhin Kontrollen durchführen können, werden auf beiden Parkplätzen Fluchten geschaffen. Zudem werden die Stellflächen in Teilen neu hergerichtet. Neue Anzeigetafeln werden Autofahrern die erlaubte Geschwindigkeit mitteilen. Bereits Mitte Januar waren die Schilder, die die Geschwindigkeit auf zehn Stundenkilometer reduzierten, entfernt worden. Derzeit ist an der Grenzstelle Tempo 70 erlaubt.

L'essentiel Online/Patrick Théry/Marion Chevrier

Deine Meinung