Neue Klum-Show – Große Kinderaugen bei Heidis Popel

Publiziert

Neue Klum-ShowGroße Kinderaugen bei Heidis Popel

Für das amerikanische Fernsehen dreht Heidi Klum die Sendung «Seriously Funny Kids». Nun berichtet die Deutsche, wie sie die Kinder mit Popeln beeindruckt hat.

Das Konzept von Sendungen wie «Seriously Funny Kids» ist einfach: Man kopiere die Bill-Cosby-Show «Kids Say the Darndest Things», die von 1998 bis 2000 auf dem US-Sender CBS lief – und fertig ist der TV-Hit. Denn mit seinem Vorgänger ist diese Sendung schon über 20 Jahre lang werktags «on air». Das Format mit den lustigen Erklärungen der Welt aus Kindermündern lief unter demselben Namen auch in Großbritannien, in Australien hieß das Pendant «Kidspeak».

Nun also tritt die Klum in dieselben Fußstapfen – und ließ eine Anekdote zu den Dreharbeiten vom Stapel. Es geht um nachgemachtes Nasengold – und wie viel davon in das Riechorgan des Models passen: «Es gab diese unterschiedlichen Popel und wir mussten welche aussuchen. Die Kids schauten mich an und wussten nicht, wie ihnen geschah. Sie konnten nicht glauben, was alles aus meiner Nase herauskam.»

«Es ist hart für mich, nicht loszuprusten»

In einer anderen Episode durfte ein Mädchen die Kleidung wählen, in der die Deutsche auf einen Lehrer-Eltern-Sprechtag gehen musste: Sie entschied sich für Netzstrümpfe, High-Heels und einen lila Hut. «Es ist wirklich eine Show für Erwachsene», zitieren US-Blogs Klum. «Es sind die Art Dinge, die lustig für Ältere sind.»

Die Arbeit mit den Kindern war natürlich nicht immer einfach. «Ich interviewe 13 bis 14 Kinder täglich. Manchmal passiert nichts. In den Vorinterviews sind sie wirklich lustig und gehen aus sich raus, aber wenn sie auf unser Set gehen, sind sie plötzlich gehemmt.» Schwer sei manchmal auch, selbst ernst zu bleiben. «Es ist hart für mich, nicht loszuprusten. Ich muss ein ernstes Gesicht wahren, weil ich nicht will, dass sie wissen, dass es ein Witz ist.»

(phi/20 Minuten)

«Seriously Funny Kids» startet in den USA am 1. Februar auf dem «Lifetime»-Kanal, der auch Klums «Project Runway» ausstrahlt. Zunächst werden 20 halbstündige Folgen gebracht.

Deine Meinung