Expo 2020 – Großherzog Henri bekundet in Dubai seine Solidarität mit der Ukraine
Publiziert

Expo 2020Großherzog Henri bekundet in Dubai seine Solidarität mit der Ukraine

LUXEMBURG/DUBAI – Großherzog Henri richtete am Dienstag eine Botschaft des Mitgefühls und der Unterstützung an die ukrainische Delegation, die auf der Expo 2020 Dubai anwesend war.

von
Thomas Holzer

L'essentiel/Thomas Holzer

Eigentlich war der Besuch des ukrainischen Pavillons auf der Expo 2020 Dubai am Dienstag nicht geplant. Grundlage für seinen Wunsch den Pavillon doch zu besuchen, war die dramatische Lage in der Ukraine. Das Staatsoberhaupt wurde am späten Nachmittag zusammen mit dem Rest der luxemburgischen Delegation von Vertretern der ukrainischen Botschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten empfangen. Dort hörte sich der Grand-Duc die Rede der beiden ukrainischen Vertreter an und bekundetet seine Solidarität mit dem leidenden ukrainischen Volk. Außerdem versicherte er: «Die Flüchtlinge, die in Luxemburg ankommen, werden gut aufgenommen.»

Eigentlich sollte die Ausstellung die Stärken des 44 Millionen Einwohner umfassenden Landes hervorheben. Jedoch hat sich mittlerweile der Pavillon in eine Ansammlung mitfühlender Botschaften aus der ganzen Welt verwandelt. Tausende Klebezettel mit der Botschaft «Stand with Ukraine» bedecken die Wände des Pavillons.

Luxemburg steht seid Beginn der russischen Invasion fest an der Seite der Ukraine. Der Besuch des Großherzogs sei «eine große Ehre», so die vor Ort anwesenden Ukrainer. «Wir danken Luxemburg für all die Hilfe, die es uns hat zukommen lassen», kommentierte einer der Botschaftsmitarbeiter nach dem Besuch.

Deine Meinung

2 Kommentare