Katies Sex-Geständnis – «Habe sein Arsch mit einer Flasche g»

Publiziert

Katies Sex-Geständnis«Habe sein Arsch mit einer Flasche g****»

In der Regel bieten Pressekonferenzen für Bücher wenig Stoff für Skandale. Ausser die Autorin ist das britische Boxenluder Katie Price

«Im Namen der Liebe» heißt das mittlerweile achte Buch des englischen Erotikstars Katie Price. Obwohl uns der – gemäß Inhaltsangabe – ziemlich schmalzige Schinken nicht vorliegt, ist anzunehmen, dass sich die schriftstellerische Leistung der Price in Grenzen hält. Doch Katie wäre nicht Katie, wenn sie ihr Buch nicht dennoch in Windeseile in die Presse bringen würde. Dabei vertraut die pralle Sexbombe auf ihr seit Jahren bewährtes Hausmittelchen: Sex.

Ein Journalist fragte Katie vor versammelter Presseschar, was denn das Unanständigste sei, das sie jemals im Namen der Liebe getan habe. Als wäre es die normalste Sache der Welt antwortete Katie sec: «Ich habe Alex' Arsch mit einer Wodka-Flasche gef****.» Pikant ist nicht nur die Aussage an sich, sondern auch, dass es sich beim besagten Sexualpartner um ihren Ex-Mann handelt: Profifighter Alex Reid. Dieser hat zur dicken Flaschenpost bisher keine Stellung bezogen. Price wurde in England bereits zweifach zur Mutter des Jahres gekürt. Was ihre Kinder wohl von den jüngsten Schlagzeilen ihrer Supermami halten?

(L’essentiel Online / kis)

Deine Meinung