DDos-Attacke – Hacker greifen staatliche Server an
Publiziert

DDos-AttackeHacker greifen staatliche Server an

LUXEMBURG – Am Montagmorgen wurden die staatlichen Internetseiten von Hackern angegriffen. Die Besucher konnten eine Vielzahl der Websites lange nicht aufrufen.

Die Server wurden von einer sogenannten DDoS-Attacke lahmgelegt.

Die Server wurden von einer sogenannten DDoS-Attacke lahmgelegt.

DPA/Ole Spata

Die staatlichen Internetseiten Luxemburgs wurden am Montag zum Ziel eines böswilligen Hacker-Angriffs. Das Centre des technologies de l'information de l'Etat (CTIE) twitterte, dass das die Seiten Opfer einer DDoS-Attacke (Distributed Denial of Service) wurden. Ein solcher Angriff hat zum Ziel, die Verfügbarkeit von Internetseiten außer Kraft zu setzen – die Besucher konnten die Seiten nicht mehr erreichen.

Wie das Luxemburger Wort berichtet, könne das CTIE noch nicht sagen, woher die Cyberattacke kam. Unter anderem sei der Server etat.lu von dem Problem betroffen gewesen sein. Von ihm hängen hunderte Domains ab. Auf Nachfrage von L'essentiel sprach das Zentrum lediglich von einem «technischen Problem, dass das Netzwerk betrifft.»

(L'essentiel)

Deine Meinung